Über 4.000 Weihnachtsmarkt-Boxen wurden verkauft

21.12.2020 | 22:32 Uhr | Frankfurt-Tipp
Über 4.000 Weihnachtsmarkt-Boxen wurden verkauft

Die Organisatoren freuen sich über eine der größten Bethmännchen-Aktionen der Frankfurter Geschichte und eine erfolgreiche Spendeninitiative.

Die Pandemie macht auch vor der Adventszeit keinen Halt und so mussten in diesem Jahr schweren Herzens deutschlandweit die Weihnachtsmärkte abgesagt werden, darunter auch der am Frankfurter Römer. Um den Menschen ein Stück Weihnachtsmarkt-Feeling direkt nach Hause zu bringen sowie betroffene Händler zu unterstützen, hat sich das Stadtportal Frankfurt-Tipp.de mit namhaften Manufakturen aus der Region sowie Weihnachtsmarkt-Standbetreibern zusammengetan und gemeinsam eine liebevoll designte Präsentbox kreiert.

Diese ist mit lokalen Leckereien gefüllt und soll bei großen und kleinen Naschkatzen auch in diesem schwierigen Winter für die richtige Adventsstimmung sorgen.

Seit dem Verkaufsstart am 11. November war und ist die Nachfrage enorm. So wurden bis Mitte Dezember über 4.000 Boxen verkauft. Die bekannte Konditorei Hollhorst produzierte dafür unglaubliche 24.000 Bethmännchen – eine der größten Verkaufsaktionen des Traditionsgebäcks in der Frankfurter Geschichte.  Darüber hinaus wurden 4.000 Liter Winzerglühwein vom Weingut Schreiber, 600.000 g gebrannte Mandeln von M. Eiserloh, 16.000 Weihnachtspralinen von Köhler Küsse, 4.000 Lebkuchenherzen der Confiserie Graff, 4.000 Mispel & Calvados von Miss Pell sowie 8.000 Weihnachtspostkarten von den fleißigen Frankfurt-Tipp-Weihnachtselfen sorgfältig verpackt und anschließend ausgeliefert.

Europaweit gefragt

Besonders als Mitarbeitergeschenk für (virtuelle) Weihnachtsfeiern erfreute sich die Weihnachtsmarkt-Box großer Beliebtheit – und das nicht nur in der Rhein-Main Region: „Wir haben Bestellungen aus ganz Deutschland und dem europäischen Ausland erhalten. Um die immense Nachfrage bedienen zu können, hat das Team die größte Paketaktion in der Geschichte des Trifels Verlags auf die Beine gestellt“, sagt Björn Fritsch, Marketingleiter des für Frankfurt-Tipp verantwortlichen Trifels Verlags. Das große Interesse habe sogar dazu geführt, dass der Verkauf über den Frankfurt-Tipp-Shop kurzfristig gestoppt werden musste. Die Kontingente wurden jedoch schnell aufgestockt und die Bestellmöglichkeiten auf das europäische Ausland ausgeweitet, so dass auch weiterhin Boxen geordert werden konnten. 

Spendenaktion für die Kinderengel Rhein-Main 

Der große Erfolg der Weihnachtsmarkt-Box macht die Verantwortlichen auch noch aus einem anderen Grund sehr glücklich: „Mit jeder verkauften Box steigt der Betrag, den wir an die Kinderengel Rhein-Main spenden werden“, freut sich Michael Meckel, Geschäftsführer des Trifels Verlags. Denn pro Box geht 1 Euro als Spende an die Sozialeinrichtung, die schwer- oder lebensverkürzt erkrankte Kinder und Jugendliche sowie deren Familien unterstützt, um ihr tägliches Leben etwas leichter zu gestalten. Weitere Infos zu den Kinderengeln Rhein-Main finden Sie unter www.kinderengel-rheinmain.de.  

Die Weihnachtsmarkt-Box ist mittlerweile restlos ausverkauft. Bis zuletzt ging bei dem Team von Frankfurt-Tipp eine Vielzahl von Anfragen ein. Mit weiteren Kontingenten hätten in diesem Zusammenhang noch mehrere Tausend Boxen verkauft werden können.
Für die Adventszeit 2021 ist bereits eine Neuauflage der Weihnachtsmarkt-Box geplant. 

Weitere Informationen zur Box und den enthaltenen Produkten gibt es unter www.weihnachtsmarkt-box.de.


Über Frankfurt-Tipp.de
Das Online-Portal Frankfurt-Tipp.de ist eines der reichweitenstärksten Guide- und Tipp-Portale im
Rhein-Main-Gebiet. Besondere Stärke des Mediums sind die angegliederten Social Media Kanäle auf Facebook, Instagram und YouTube. Weitere Informationen über Frankfurt-Tipp finden Sie unter www.frankfurt-tipp.de sowie auf Facebook.  

Pressekontakt:                  
Björn Fritsch                        
Trifels Verlag GmbH
Gräfstraße 97
60487 Frankfurt/M.
Tel: 069 29999 702
b.fritsch@trifels.de                                          
Geschäftsführer: Michael Meckel, Dirk Lichtenhagen
Mehr Informationen unter www.trifels.de

Alle genannten Markennamen und Warenzeichen sind Markennamen
und Warenzeichen der jeweiligen Markeninhaber.